Geschäftsstelle Kulmbach:
Kressenstein 19
D - 95326 Kulmbach
Fon. 0 92 21 / 82 39 - 0
Fax. 0 92 21 / 82 39 - 29
Email. kulmbach@ea-nb.de

Geschäftsstelle Nürnberg:
Fürther Straße 244a
D - 90429 Nürnberg
Fon. 09 11 / 99 43 96 - 0
Fax. 09 11 / 99 43 96 - 6
Email. nuernberg@ea-nb.de

Aktuelle Nachrichten

  • 13.03.2018: IRES 2018

    Die 12. Internationalen Konferenz zur Speicherung Erneuerbarer Energien beginnt am 13.... Mehr

  • 26.01.2018: Regionalkonferenz "Energiezukunft gestalten! Gemeinsam!"

    & Jahrestagung Bayerischer und Österreichischer Solar-Initiativen am 26. & 27. Januar... Mehr

  • 14.12.2017: Stammtisch für Betreiber von Holzheizwerken

    Eine Veranstaltung von C.A.R.M.E.N. und dem Fachverband für Holzenergie am 14.12.2017. Mehr

  • 07.11.2017: Eigenversorgung mit PV-Strom: Ansehnliche Renditen für Unternehmen

    Die Energieagentur Nordbayern hat im Auftrag der Stadt Nürnberg einen kostenlosen... Mehr

  • 19.01.2017: Kosten senken durch Solarstrom: Neues Beratungsangebot für Nürnberger Unternehmen

    Über die Solarinitiative Nürnberg bietet die Energieagentur Nordbayern künftig Beratung... Mehr

  • 17.01.2017: TH Nürnberg und Energieagentur Nordbayern arbeiten an energetischen Quartierskonzepten für die Stadt Nürnberg

    TH Nürnberg und Energiagentur Nordbayern entwickeln im Auftrag der Stadt Nürnberg... Mehr

  • 17.06.2016: Zukunftsforum eMobility Oberfranken: Zweite Auflage mit Teilnehmerrekord

    Fast 100 Gäste kamen zum Zweiten Zukunftsforum eMobility in den Energiepark nach... Mehr

  • 17.06.2016: Energiefrühstück bei der Regierung von Mittelfranken

    Mehr als 30 Vertreter von Kommunen informierten sich im Rahmen eines Energiefrühstücks... Mehr

Maßgeschneiderte Energiekonzepte für Branchen

Mit einem Branchenenergiekonzept erhalten insbesondere kleine und mittlere Unternehmen konkrete Hilfestellung, um ihre Energieeffizienz zu steigern. In dem Konzept werden Maßnahmen dargestellt, die typisch für die jeweilige Branche sind und die sich deshalb in der Regel problemlos auf andere Unternehmen übertragen lassen. Über all diesen Anstrengungen steht das Ziel, den CO2-Ausstoß in Industrie und Gewerbe dauerhaft zu senken und die Unternehmen so auf künftige Regelungen zum Zertifikatehandel vorzubereiten.

Ansprechpartner:

Erich Maurer

VCard     QR-Code

Geschäftsführer

Geschäftsstelle Nürnberg

Email. maurer@ea-nb.de
Fon. +49 911 / 99 43 96 - 1
Fax. +49 911 / 99 43 96 - 6

Peter Heymann

VCard     QR-Code

Diplom-Ingenieur (FH)
Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)

Geschäftsstelle Nürnberg

Email. heymann@ea-nb.de
Fon. +49 911 / 99 43 96 - 3
Fax. +49 911 / 99 43 96 - 6

Aufgabengebiete:

  • CO2-Bilanzen, Klimaschutzfahrpläne
  • Förderanträge
  • Branchenenergiekonzepte
  • Energienutzungspläne

Entscheidungsmatrix zur Bestimmung von Wirtschaftsbranchen für die Detailanalyse

Beispiel: Branchenenergieanalyse für die Stadt Nürnberg

Die Mitarbeiter der Energieagentur Nordbayern GmbH haben im Auftrag des Wirtschaftsreferats der Stadt Nürnberg eine Branchenenergieanalyse für den Wirtschaftsraum der Stadt Nürnberg entwickelt. Die Ziele dieser Analyse bestehen darin, durch betriebliche Energieeinsparungen die Wettbewerbsfähigkeit der ansässigen Wirtschaftsunternehmen zu erhöhen und die kommunale CO2-Bilanz der Stadt Nürnberg zu entlasten. Die Erstellung der Studie wurde deshalb auch vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie gefördert.

Durch die Branchenenergieanalyse werden wichtige Erkenntnisse zur Verbesserung der lokalen Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe gewonnen, da sie sich mit der Anwendung bereits bestehender Branchenenergiekonzepte befasst. Branchenenergiekonzepte stellen Energiesparpotenziale für bestimmte Branchen allgemein dar und lassen sich somit auf zahlreiche Unternehmen einer Branche anwenden.

Bei der Entwicklung der Studie wurden wichtige gewerbliche Branchen in der Stadt Nürnberg untersucht. Parallel dazu wurden ungefähr 80 bestehende Branchenenergiekonzepte ausgewertet. Für die Durchführung von betrieblichen Energieeffizienz-Beratungen in Nürnberg und darüber hinaus in der gesamten Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) wurden Kfz-Betriebe und Unternehmen des Hotel- und Gaststättengewerbes vorgeschlagen.

In Kooperation mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V. und der Stadt Nürnberg wurde am 14.06.2010 durch die Mitarbeiter der Energieagentur Nordbayern GmbH eine Informationsveranstaltung in Nürnberg durchgeführt. Dabei wurden den Mitgliedsbetrieben des Hotel- und Gaststättenverbandes die Ergebnisse der Branchenenergieanalyse vorgestellt und die Wege zu einer betrieblichen Energieeffizienz-Beratung beschrieben. Am 20.07.2010 konnte auf einer entsprechenden Informationsveranstaltung Herr Dr. Roland Fleck, berufsmäßiger Stadtrat und Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, zahlreiche Betriebe des Kfz-Handwerks bei der Kfz-Innung Mittelfranken in Nürnberg begrüßen.

Im Rahmen des Projektes wurde auch das EDV-Werkzeug "Energie-Check in Kfz-Betrieben" entwickelt. Mit diesem Werkzeug können Kfz-Betriebe durch Eingabe ihrer Energieverbrauchswerte und Betriebsgrößen eine schnelle und einfache Beurteilung ihrer betrieblichen Energieeffizienz erhalten und sofort erkennen, wie groß der Handlungsbedarf ist.

Anschließend sollen in den beiden Branchen betriebliche Energieberatungen durchgeführt werden. Für diese Aufgabe wurden bereits Energieberater des Energieberaternetzes Mittelfranken in einem Weiterbildungsseminar speziell vorbereitet. Das Energieberaternetz Mittelfranken ist unter dem Dach der Kompetenzinitiative EnergieRegion Nürnberg e.V. organisiert und bildet die Beratungsplattform neutraler und unabhängiger Energieberater in der Region Mittelfranken. Die Gesamtkoordination und die wissenschaftliche Auswertung des Projektes liegen weiterhin bei der Projektleitung der Energieagentur Nordbayern GmbH.


"Die Kfz-Innung Mittelfranken stellt Ihren Mitgliedsbetrieben laufend nützliche Informationen zum wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb zur Verfügung.  Durch die gute Zusammenarbeit mit der Energieagentur Nordbayern konnte das Thema 'Energieeffizienz in Kfz-Betrieben' auf einer gemeinsamen Informationsveranstaltung in der Kfz-Innung Mittelfranken anschaulich vermittelt werden."

Stefan Schaller, Geschäftsführer der Kfz-Innung Mittelfranken, Nürnberg