Geschäftsstelle Kulmbach:
Kressenstein 19
D - 95326 Kulmbach
Fon. 0 92 21 / 82 39 - 0
Fax. 0 92 21 / 82 39 - 29
Email. kulmbach@ea-nb.de

Geschäftsstelle Nürnberg:
Fürther Straße 244a
D - 90429 Nürnberg
Fon. 09 11 / 99 43 96 - 0
Fax. 09 11 / 99 43 96 - 6
Email. nuernberg@ea-nb.de

Aktuelle Nachrichten

  • 17.09.2018: Ausgezeichnet: Glückwunsch an Heinz Wraneschitz zum Solarpreis 2018

    Der fränkische Journalist ist am vergangenen Wochenende mit dem "Deutschen Solarpreis" in... Mehr

  • 12.09.2018: 3. Bayreuther Klimaschutzsymposium

    Mittelpunkt der Veranstaltung ist, wie Menschen für Klimaschutz motiviert werden können.... Mehr

  • 03.07.2018: Neuer Solar-Rechner: Was bringt eine PV-Anlage mit Speicher?

    Die DGS Franken hat ein neues kostenloses Rechentool veröffentlich, mit dem jeder... Mehr

  • 26.06.2018: Netzwerk "Klimarisikomanagement 2050" - Betriebliche Klimarisiken erfolgreich managen

    Ein Netzwerk für Unternehmen aller Branchen. Die Teilnahme ist kostenfrei. In fünf... Mehr

  • 02.02.2018: Energiesparen im Verbund: Netzwerk "keeno I" geht an den Start

    Zwölf Kommunen aus Ober- und Unterfranken starten gemeinsames Projekt unter der Regie der... Mehr

  • 09.01.2018: Firmen-Fuhrpark unter Strom: Neues Beratungsangebot für Nürnberger Unternehmen

    Die Energieagentur Nordbayern bietet im Auftrag der Stadt Nürnberg kostenlose... Mehr

  • 07.11.2017: Eigenversorgung mit PV-Strom: Ansehnliche Renditen für Unternehmen

    Die Energieagentur Nordbayern hat im Auftrag der Stadt Nürnberg einen kostenlosen... Mehr

  • 19.01.2017: Kosten senken durch Solarstrom: Neues Beratungsangebot für Nürnberger Unternehmen

    Über die Solarinitiative Nürnberg bietet die Energieagentur Nordbayern künftig Beratung... Mehr

TriMa (Forschungsprojekt) (laufend)

Ziel des Vorhabens:

Im Rahmen dieses Forschungsprojektes werden die Hemmnisse der Kraft-Wärme-Kältekopplung (KWKK) analysiert und dargestellt sowie Maßnahmen zur Überwindung dieser Hemmnisse entwickelt.

Ziel dieses Vorhabens ist der verstärkte Einsatz dieser Technologie zur Reduzierung des Stromverbrauchs in der Kältebereitstellung. Dadurch wird u.a. der Anteil an planbarer und flexibel einsetzbarer elektrischer Energie als Residuallast für fluktuierende Leistungen (hauptsächliche PV und Wind) relativ erhöht. Um dieses Ziel zu erreichen sollen die relevanten Akteure bei der Marktdurchdringung der KWKK-Technologie unterstützt werden, wobei der Fokus bei den Kommunen als Betreiber liegt.

Nachhaltige Stadtentwicklung in der Stadt Nürnberg (laufend)

Zielsetzung des Projektes ist:

Die Erstellung zweier integrierter Quartierskonzepte für zwei Quartiere in Nürnberg, wobei der fachliche Schwerpunkt auf der energetischen Gebäudesanierung im Bestand liegt.

InnoProSys (Forschungsprojekt) (laufend)

Gegenstand des Vorhabens ist der Aufbau eines Expertennetzwerks mit Mitgliedern des Kompetenzzentrums Energietechnik der TH Nürnberg sowie kleinen und mittleren Unternehmen aus dem Bereich Energietechnik, die Produkte und Systeme zur effizienten Erzeugung, Speicherung, Umwandlung und zum Management von Kälte und Wärme herstellen oder energieeffiziente Verfahren und Produktionsprozesse etablieren wollen.

Interreg Alpenprogramm 2014 - 2020 (Europäisches Förderprogramm) (Antragstellung)

Ziel des Forschungsvorhabens Redro+ ist:

Gegenstand des Vorhabens ist die Optimierung von Sanierungsstrategien in unterschiedlichen Regionen des Alpenraumes.

 

Interreg central europe Di2 Heat (Forschungsprojekt) (Antragstellung)

Ziel des Forschungsvorhabens Redro+ ist:

Das geplante Forschungsprojekt soll eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation bei zentralen Wärmenetzen in ländlichen Gebieten unter Berücksichtigung der ökologischen Auswirkungen des jeweiligen Systems herbeiführen

Ansprechpartner:

Erich Maurer

VCard     QR-Code

Geschäftsführer

Geschäftsstelle Nürnberg

Email. maurer@ea-nb.de
Fon. +49 911 / 99 43 96 - 1
Fax. +49 911 / 99 43 96 - 6